Forscher des Imperial College von London (Vereinigtes Königreich) erklären in einer Studie, die am 8.12. im « Journal of Clinical Investigation » veröffentlicht wurde, dass der Konsum von zuckerhaltigen Produkten zu Beginn einer Mahlzeit eine Gewichtszunahme verringert. Denn laut den Wissenschaftlern hat das Gehirn so ein Sättigungsgefühl, dank eines Proteins, das ihm die Präsenz von Glukose anzeigt. Wenn man zu Beginn der Mahlzeit Zucker konsumiert, isst man also insgesamt weniger.

SHU/FGE/AllTheContent

Comments are closed.