Handsome man applying balsam for lips, care of lips

© Igor Mojzes – Fotolia.com – Hydratation ist immer noch das beste Mittel gegen rissige Haut.

Diese kleinen Risse können unangenehm sein. Unsere Lippen werden regelmässig rissig, aber auch unsere Haut oder unser Gesicht, vor allem an den kältesten Tagen. Das kommt normalerweise vom Kontakt der Haut mit verschiedenen Substanzen: Erde, Lösungsmittel, Parfum, Alkohol oder sogar Seifenwasser. Trockene Kälte kann auch zu diesen Sprüngen führen, genau wie Temperaturschwankungen. Hinter rissiger Haut versteckt sich eine dehydrierte Haut. So wird die Epidermis brüchig.

Die einzige Lösung bei rissigen Lippen ist eine Rehydratation. Es ist keine Überraschung, dass viele Leute ihren Lippenbalsam immer dabeihaben. Er ist sicherlich das beste Mittel gegen aufgesprungene Lippen, da er die Haut fettet und möglichen Rissen vorbeugt.

Um diesen unangenehmen Effekt zu vermeiden, sollte man seine Haut also pflegen, indem man sie mit fetthaltiger oder dermatologischer Seife wäscht. Das Ziel ist, die Epidermis nicht anzugreifen. Dazu muss die Seife einen neutralen pH-Wert haben. Achten Sie auch darauf, Ihr Gesicht regelmässig mit Feuchtigkeit zu versorgen, und zwar z.B. mit feuchtigkeitsspendender Sheabutter. Führen Sie Ihrer Haut Nährstoffe zu. Sie braucht insbesondere Vitamin A, B5 und E. Lesen Sie also die Etiketten der hydratisierenden Cremes, die Sie kaufen, um die mit den meisten Vitaminen zu finden. Und wenn Sie weiterhin rissige Haut haben, sollten Sie einen Dermatologen aufsuchen! Es können sich Bakterien darin niederlassen.

SHU/FGE/AllTheContent

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *