Einige Kilometer entfernt von Zernez, dem Eingang des Schweizer Nationalparks, in Richtung Ofenpass, stehen zwei Strassenschilder, auf denen zu lesen ist: « Livigno » und « Zoll ». Das Bergmassiv scheint unüberwindbar, aber keine Panik! Es existiert ein Tunnel, « Munt la Schera », eine einzigartige, 3km lange Strecke mit einer Tunneldecke, die in den luftverschmutzenden Abgasen verschwindet. Eine surrealistische oder gar an Fellini erinnernde Atmosphäre, denken Sie? Mag sein… doch diese Passage wurde von den treibenden Kräften des Engadins realisiert. Die bei Verlassen des Tunnels zu zahlenden Mautgebühren sind variabel und je nach Tag und Saison unterschiedlich. Rechnen Sie mit mindestens 15 Franken pro Passage. Aufgrund ihrer Isolation, ist die italienische Gemeinde, auf eine etwas schwammige « politisch-künstlerische » Art, von gewissen staatlichen Abgaben befreit und Sie zahlen für den Liter Benzin nicht einmal 1 Franken. Die Existenz dieser Freihandelszone geht bis ins Jahr 1538 zurück und wurde von der ehemaligen EWG 1960 erneuert.

Im Zentrum eines 3000-er Karussells

www.partir-magazine.com – Livigno à l’entrée de la station

Unter Lawinenschutzwänden hindurch, schlängelt sich die Strasse dann entlang des künstlichen Sees aus dem Jahr 1968. Ein Teil von Trepalle, das auf 2250 m als höchstgelegenes Dorf Europas gilt, wurde damals überschwemmt. Dann plötzlich öffnet sich vor Ihren Augen ein sensationelles Panorama und Sicht auf diese unglaubliche Gegend: das Tal auf 1816 m hat sich verbreitert. Es liegt eingerahmt zwischen zwei Bergketten, deren Gipfel bis über 3000 m hinausragen. Die Geschwindigkeit ist in der gesamten Region auf 50 km/h limitiert. Achten Sie auf die permanenten Radarfallen und parkieren Sie Ihr Auto definitiv so schnell wie möglich! Zögern Sie nicht, den kostenlosen Shuttle-Service zu nutzen, der jedes Hotel bedient und Sie bis in die Fussgängerzone und zurückbringt.

Schaufensterbummel

Hier befindet sich das grösste Einkaufszentrum Norditaliens mit 250 Geschäften, in denen zollfrei eingekauft werden kann. Auf drei Kilometern Länge reihen sich Markenboutiquen grosser Designer (auch wenn Vuitton, Chanel, Dior und Gucci nicht von der Partie sind, so macht D&G Furore), aber auch Produkte des mittleren Segmentes der typischen Duty-Free Shops sind im Angebot: Spirituosen, Schmuck, Parfums, Unterhaltungselektronik, Prêt-à-Porter und Sportausrüstungen. Nicht zu vergessen die Tabakwaren. Der Zigarettenschmuggel ermöglichte es den dazumal völlig isolierten Einwohnern von Livigno zu leben und überleben. Lassen sich hier Schnäppchen machen? Im Antlitz der reisserischen Werbung à la « Commedia Dell ‘arte », die verführerisch, aber häufig auch trügerisch ist, sollten Sie rechnen und vergleichen, alles hängt davon ab, wie hoch die Preise, inkl. MwSt., in Ihrem Herkunftsland sind.

Sport an 365 Tagen im Jahr…

DR Office du tourisme Livigno – Livigno Biker

Aufgrund der Höhenlage von Livigno, dauert die Wintersaison hier von November bis Ende Mai. Die Höhe der Schneedecke variiert zwischen 60 und 150 cm auf den 155 km alpinen Skipisten und den insgesamt 40 km Langlaufstrecken. Im Sommer und Herbst ist diese Station DER Referenzort für Mountainbiker (VTT). Die Region Alta Rezia weist 44 Velo-Hotels und 5 Mountainbike-Schulen auf. Routen und Pisten werden von einem GPS erkannt. Der Download dieser Daten ist gratis. Livigno bietet sowohl 10 bis 15 km einfache Trails, flach und asphaltiert, entlang dem See oder dem Fluss Spöl (auch Aqua Granda genannt), als auch für Profis die schwindelerregende Abfahrt von der auf 2400 m gelegenen Gipfelstation der Gondelbahn Mottolino. Dort, wo sich alles nur um Schanzen, « Halfpipes », Stege und « Wall-Riding » dreht.

… und Erholung!

DR Office du tourisme Livigno – Aqua Granda Livigno Espace Wellness

Nach einem aktiven Tag oder bei schlechtem Wetter können die Sportler und Sportlerinnen auch erholsame Stunden im Wasser verbringen und ihre von der Anstrengung in Aqua Granda übermüdeten Beine entspannen. Mit mehreren Schwimmbädern, der Spa, dem Bereich Health & Beauty und den Wasserrutschen im Bereich « Slide & Fun », die Kindern ungeheuren Spass machen, hat die Einrichtung eine Kapazität von 900 Personen pro Tag. Das Sahnehäubchen: Die Preise für die diversen Angebote sind angemessen, ebenso wie die der Station.

Authentisches Schlemmen

www.partir-magazine.com – Les fromages de Livigno

Lust auf Süsses? In der Latteria di Livigno kostet man die besten Glacés. Jeden Tag bringen die 25 Bauern der Region die Milch von ca. 280 Kühen der Almen rund um Livigno. Ein Export nach Italien kommt aufgrund der Zollformalitäten und MwSt. nicht in Frage! Die Milch wird zu Butter, Käse (der « Livigno Latteria » ist ein Hartkäse, der zwei bis drei Monate in Höhlen reift) und Glacé « double crème » verarbeitet. Die Kooperative mit 180 Mitgliedern ist die Hüterin der landwirtschaftlichen Tradition Livignos. Der Verband der Köche und Konditoren in Livigno (Gruppo Cuochi Pasticceri Livigno), spielt seinerseits ebenfalls eine wichtige Rolle in der Bewahrung des lokalen Erbes. Seit 25 Jahren Küchenchefin im Hotel Spöl, entschied sich Michele Bormolini mit all ihren Kollegen und Kolleginnen, auf die Suche nach den alten Rezepten des Dorfes zu gehen, diese zusammenzustellen, zu überarbeiten und zu veröffentlichen. Der Kostenvoranschlag für das Buch «Leina Da Saor» belief sich auf 170’000 Euro. Jedes Mitglied nahm einen persönlichen Kredit auf, der sehr schnell zurückbezahlt wurde. Die Rezeptsammlung mit einer Auflage von 4’000 Exemplaren war ein Erfolg. Lassen Sie sich von einer Saucisson aus Rüben (das einzige Gemüse, welches auf dieser Höhe wächst) und Speck verführen! Nicht zu vergessen die zahlreichen Polentavarianten und ihre verschiedenen Beilagen: z. B. Käse und Pilze. Diese Zubereitung ist auch in der im Juli 2018 erscheinenden dritten Auflage des « Sentier Gourmet » (Gourmetpfad) mit seinen 5 gastronomischen Stationen am Wegesrand eines abendlichen Spaziergangs von 6 km enthalten.

SLI/CYV/AllTheContent

Comments are closed.